Bildquelle • Ilona Dany

 


Infos zur aktuellen Situation – bitte nach unten scrollen!


 

Willkommen in der Praxis Ilona Dany

 

Beratung Diagnostik Therapie

 

INTEGRATIVE LERNTHERAPIE und ganzheitliche LERNFÖRDERUNG für Kinder und Jugendliche

 

z.B. bei LRS (Legasthenie/ Lese-Rechtschreibstörungen), Dyskalkulie (Rechenstörung), Konzentrationsproblemen, Schulängsten, mangelndem Selbstvertrauen und Vermeidungsverhalten bei schulischen Anforderungen, Hausaufgabenkonflikten, …

 

SYSTEMISCHE BERATUNG für Jugendliche und Erwachsene

 

in einer belastenden Lebenssituation, in der sie Begleitung und Hilfe benötigen, um zu erkennen, wie ihr Problem entstanden ist, wie es aufrechterhalten wird und v.a. wie sie wieder handlungsfähig werden können, um es /sich zu verändern.

 

„Du kannst den Wind nicht ändern, aber du kannst die Segel anders setzen“ (Aristoteles)

 


 

Liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendliche!

 

Durch die aktuelle Lage bekommt unser Leitspruch auf dieser Internetseite – „Du kannst den Wind nicht ändern, aber du kannst die Segel anders setzen“ – eine ungeahnte weitere Bedeutung… Die derzeitige Ausnahmesituation stellt uns alle vor Herausforderungen und wir müssen auch für die Lerntherapie angemessene Wege finden. Und eben darum geht es jetzt: Annehmen was ist und das Beste daraus machen. Wir sind sicher, dass trotz der Unsicherheiten und (überwiegend wirtschaftlichen) Sorgen, die uns im Moment beschäftigen, auch immer wieder Neues und Gutes gesehen werden und entstehen kann.

 

Hier unsere aktuellen Ideen:

 

Bis Freitag, 20.3. gilt

Kinder, die erkältet oder krank sind, bleiben zu Hause. Das gilt auch für Kinder, in deren Umfeld ein Corona-Fall aufgetreten ist. Bitte benachrichtigen Sie uns so rasch wie möglich darüber. Alle anderen Kinder können in die Lerntherapie kommen, da die untenstehenden Vorsichtsmaßnahmen gelten und wir in Einzelsitzungen arbeiten. Bitte kommen Sie zu Fuß, per Fahrrad oder per Auto. Vermeiden Sie öffentliche Verkehrsmittel!

 

– Hygienemaßnahmen

Bei Betreten der Praxis nichts anfassen, umgehend ins Bad gehen, die Hände nass machen und 30 Sekunden die Hände einseifen, abspülen.

Dann in den Therapieraum gehen. Wir beginnen und beenden die Stunden sehr pünktlich, so dass keine Wartezeiten entstehen. Daher sollen die Kinder bitte auch nicht zu früh gebracht werden. Übergeben Sie Ihre Kinder gerne kurz im Eingangsbereich oder vereinbaren Sie ein Gespräch im Therapieraum. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir den Wartebereich im Moment nicht zur Nutzung anbieten können.

Nach jedem Nase-Schnäuzen bitte Hände waschen wie oben beschreiben. Hustenetikette dringend beachten!

Die Tische sowie Türklinken, Lichtschalter, Wasserhahn u. ä. werden regelmäßig von uns gereinigt und desinfiziert.

 

– Ablauf der Lerntherapie-Termine

Sofern wir in den Räumen sind, werden wir uns mit dem Kind über Eck setzen und uns bemühen, den Abstand von 2 Metern einzuhalten.

Jedes Kind soll bitte eigene Stifte mitbringen!

Sofern das Wetter gut ist, werden wir so oft es uns möglich ist, die Therapie draußen stattfinden lassen. Rechtschreibregeln, Zerlegung der Zahlen, Orientierung im Zahlenraum, Lernstrategien – wir tragen das Wissen in uns und können es auch während eines Spaziergangs oder auf einer Bank im Park gut üben. Auch Leseübungen können draußen gemacht werden. Genauso können Themen wie die selbständige Lernorganisation oder das Vereinbaren von Regeln für das häusliche Lernen thematisiert werden.

Sollte es im Moment Fragen zu den Aufgaben geben, die die Kinder aus den Schulen bekommen, können diese gerne mitgebracht werden!

Das gilt auch für den Fall, dass wir per Video-Anruf o.ä. mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten.

 

Ab Montag, 23.3. gilt

Sollte die Ausgangssperre doch (noch) nicht angeordnet werden, können im Einzelfall Präsenztermine in der Praxis erfolgen. Das Arbeiten per Video-Meeting ist jedoch der Regelfall.

Wir haben gerade erst damit begonnen, aber es gibt viele verschiedene Variationen: Das Kind erklärt der Therapeutin, wie es die Hausaufgaben angehen möchte oder entwickelt mit ihr gemeinsam eine Arbeitsstrategie oder einen Lernplan. Dieser kann dann konstruktiv und aktiv von uns begleitet werden. Oder das Kind bearbeitet die Aufgaben, die ihm Sorgen oder Angst machen, an die es sich nicht herantraut unter unserer Aufsicht. Oder Sie machen mit ihrem Kind die Hausaufgaben vor uns, wir schauen zu und geben in schwierigen Situationen Hilfestellungen oder nach einer Arbeitsphase eine Rückmeldung. Wir können auch Arbeitsblätter per Email schicken und dann in einer Videosequenz gemeinsam bearbeiten oder das Kind vorstellen lassen, wie es die Aufgaben gelöst hat. Auch eine Rückmeldung zu Aufgaben, die das Kind bearbeitet hat und uns vorab z.B. per Mail schickt, ist natürlich möglich.

Dazu muss nicht unbedingt der feste wöchentliche Termin eingehalten werden; denkbar ist auch ein Aufteilen auf mehrere kürzere Sequenzen pro Woche, je nachdem, wie die Therapeutinnen es einrichten können.

Ebenso können wir ein Elterngespräch als Telefonat oder Videocall anbieten.

Es ist Vieles denkbar und wir werden weitere gute Lösungen finden, wobei wir auch gerne kreative Vorschläge von Ihnen annehmen. Die Therapeutinnen sprechen mit Ihnen individuell ab, wie wir Ihnen und Ihren Kindern im Moment die beste Unterstützung bieten können.

 

Da sich die Situation beständig verändert, schauen wir, dass wir im Gespräch bleiben. Bitte melden Sie sich bei Bedarf unter 0157-30713563 .

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien Zuversicht und natürlich gute Gesundheit!

Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit danken wir Ihnen!

 

Ihr Team der Praxis Ilona Dany